Menü

Senioren im Visier – die Maschen der Abzocker

Von Anrufen angeblicher Bankberater über unverbindliche Probepackungen bis hin zu falschen Rechnungen. Bei manchen Maschen geraten besonders ältere Verbraucher ins Visier der Abzocker. Der Vortrag am 25. September in der Verbraucherzentrale in Karlsruhe deckt das Vorgehen auf und gibt Tipps wie Senioren sich wehren können.
17 Uhr
- 18 Uhr
Karlsruhe
Veranstaltungsort:
Beratungsstelle Karlsruhe,
Kaiserstraße
167,76133 Karlsruhe

„Hallo, hier ist Frau Schneider, Ihre Sachbearbeiterin bei Ihrer Bank. Wir müssen Ihre Kontodaten überprüfen.“ Immer wieder werden Verbraucher von solchen oder ähnlichen Anrufen überrascht, mit denen Abzocker ihnen sensible Daten und Geld entlocken wollen. Ebenfalls beliebt sind dubiose Schreiben mit Gewinnversprechen und scheinbar unverbindliche Probepackungen, mit denen Verbrauchern ein teures Abo untergeschoben wird. Gerade ältere Verbraucher sind häufig Ziel solcher Maschen.

Der Vortrag der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zeigt an vielen anschaulichen Beispielen, wie mit unterschiedlichen unseriösen Maschen versucht wird, Senioren abzukassieren. Er erläutert Möglichkeiten, wie Betroffene sich wehren können, wo sie Beratung und Hilfe finden und wann der Gang zur Polizei sinnvoll ist.

Der Vortrag „Senioren im Visier“ findet am Dienstag, 25. September, in der Beratungsstelle in Stuttgart, Paulinenstraße 47, statt. Beginn ist um 17:00 Uhr. Teilnahme kostet 5 Euro. Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung und ist telefonisch unter (0711) 66 91 10 oder per E-Mail an info@vz-bw.de möglich.