Fragen zum Digitalen Nachlass? Nutzen Sie unser kostenloses Online-Seminar am 22.10. um 18.30 Uhr! Hier anmelden.

Thomas-Cook-Pauschalreisen: Ansprüche noch bis 15. November anmelden!

Stand:

Pauschalreisende, die durch die Thomas-Cook-Pleite einen finanziellen Schaden erlitten haben, können ihre Ansprüche beim Bundesjustizministerium anmelden. Die Möglichkeit gibt es noch bis zum 15. November 2020. Wie Sie für Anmeldung und Auszahlung vorgehen.

Flugzeug Thomas Cook Group
On

Viele Kunden, die bei Thomas Cook eine Pauschalreise gebucht hatten, sind nach der Pleite des Anbieters auf ihren Kosten sitzengeblieben, weil die Haftungssumme des Insolvenzabsicherers nicht ausreichend war. Ende 2019 kündigte die Bundesregierung dann an, diesen Kunden ihren finanziellen Schaden zu ersetzen.

Noch bis 15. November gibt es die Möglichkeit für die betroffenen Kunden von Thomas Cook und Tour Vital Touristik, sich in einem dafür bereitgestellten Portal zu registrieren und für die freiwillige Ausgleichszahlung anzumelden.

Dort müssen Sie Ihre Angaben, Belege und Erklärungen übermitteln und eintragen, welche Leistungen von dritter Seite Sie bereits erhalten haben. Auf dieser Grundlage wird geprüft, ob eine freiwillige Ausgleichszahlung (so nennt der Bund seine Leistung) in Betracht kommt.

Zentrale Punkte und Hilfen:

  1. Anmeldefrist ist der 15. November 2020. Bis dahin müssen Sie alles erledigt und eingereicht haben.
  2. Ausführliche Informationen zum Prozedere finden betroffene Verbraucher auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV).
  3. Für Rückfragen, insbesondere etwaige Probleme beim Anmeldeprozess, stellt das Ministerium an Werktagen von 8 bis 18 Uhr eine Hotline unter 0361 / 606 670 12 bereit.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Sie müssen bei einem deutschen Tochterunternehmen von Thomas Cook, bei der Thomas Cook International AG oder bei der Tour Vital Touristik GmbH eine Pauschalreise gebucht und von der Zurich-Versicherung einen "Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäß § 651r des Bürgerlichen Gesetzbuchs" erhalten haben.
  • Voraussetzung ist auch, dass Sie die von Ihnen gezahlten Reisepreise infolge der Insolvenz der genannten Reiseveranstalter nicht oder nicht vollständig von der Zurich-Versicherung oder von dritter Seite erstattet bekommen.
  • Außerdem müssen Sie Ihre Forderungen gegenüber der Zurich-Versicherung geltend gemacht und Ihre Forderung beim Insolvenzverwalter angemeldet haben. Diese beiden Schritte erklärt das BMJV ebenfalls auf seinem Internetauftritt.
  • Sie müssen dem Bund Ihre bestehenden Ansprüche gegenüber Dritten, insbesondere gegen die Zurich-Versicherung und den betreffenden Reiseveranstalter, abtreten. Der Bund will diese Ansprüche gegen die Zurich Versicherung und den Reiseveranstalter so konzentriert verfolgen und gegebenenfalls gerichtlich geltend machen.

Welches Portal sollten Sie nutzen?

  • Reisende, die eine Pauschalreise vor der Insolvenz der Thomas Cook Touristik GmbH oder der Bucher Reisen & Öger Tours GmbH gebucht hatten, sollen Ihre Anmeldung über das Thomas Cook Bundportal vornehmen.
  • Betroffene Pauschalreisende der Thomas Cook International AG mit Sitz in der Schweiz nutzen das Thomas Cook Bundportal unter dieser Internetadresse.
  • Pauschalreisende, die von der Insolvenz der Tour Vital Touristik GmbH betroffen sind, finden das Thomas Cook Bundportal hier.