Menü

Heizungstausch – Achtung!

Ihre Heizung ist veraltet, verbraucht mehr Energie als nötig und soll ausgetauscht werden? Ob Wärmepumpe, Gas- und Öl-Brennwertheizung oder Holzpellet-Heizung: Der Markt an Heizungssystemen ist sehr vielfältig. Hinzu kommen die verschiedenen Möglichkeiten, Erneuerbare Energien einzubinden. Verbraucher sollten vor dem Austausch sorgfältig abwägen, welches System das passen-de ist und sich informieren, welche Förderprogramme ihnen finanziell helfen.
18:00 Uhr
Friedrichshafen
Veranstaltungsort:
Beratungsstelle Friedrichshafen,
Riedleparkstraße
1,88045 Friedrichshafen

Diplom-Ingenieur Manfred Ertle, Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, erläutert in seinem Vortrag „Heizungstausch – Achtung!“, was Häuslebauer und Sanierer beim Austausch der Heizanlage beachten sollen. Angefangen vom zukünftigen Wärmebedarf bis hin zu anderen baulichen Maßnahmen kommen viele verschiedenen Themen zur Sprache. Auch die Fragen, ob ein Energieträgerwechsel in Frage kommt oder ob die Heizung mit Erneuerbaren Energien kombiniert werden soll, wird im Vortrag angesprochen. Darüber hinaus informiert Ertle über Finanzierungshilfen, Fördermöglichkeiten und darüber, was Verbraucher beachten müssen, um die aktuellen Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes Baden-Württemberg (EWärmeG) zu erfüllen. Im Anschluss wird der Heiz-Check der Verbraucherzentrale kurz vorgestellt.

Der kostenlose Vortrag findet am Montag, 20. November, im Vortragsraum der Beratungsstelle Friedrichhafen, Riedleparkstr. 1, statt. Beginn ist um 18.00 Uhr. Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung und ist entweder per E-Mail an info@vz-bw.de oder per Telefon unter (0711) 66 91 10 montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 14 Uhr möglich.