Menü

Nachträgliche Wärmedämmung von Wohngebäuden

Durch eine nachträgliche Wärmedämmung von Wänden und Dach verringern Verbraucher nicht nur ihre Heizkosten. Die verbesserte Gebäudehülle macht das Wohnen auch komfortabler und schützt das Haus vor Feuchtigkeit und Schimmel. Dennoch sind viele Verbraucher unsicher, ob sie ihr Haus nachträglich dämmen sollen.
17:00 Uhr
- 18:00 Uhr
Stuttgart
Veranstaltungsort:
Beratungsstelle Stuttgart,
Paulinenstraße
47,70178 Stuttgart

Hier setzt der Vortrag der Verbraucherzentrale an: Diplom-Ingenieur Andreas Köhler, Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, klärt über geeignete Dämmstoffe und Maßnahmen auf, hilft Verbrauchern, Fehler zu vermeiden und informiert über Kosten und Förderprogramme. Auch räumt er mit Vorbehalten und Mythen zur Wärmedämmung auf.

Der kostenlose Vortrag findet am Donnerstag, 28. Februar, im Vortragsraum in der Beratungsstelle Stuttgart, Paulinenstraße 47, statt. Beginn ist um 17.00 Uhr. Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung und ist entweder per E-Mail an info@vz-bw.de oder per Telefon unter (0711) 66 91 10 montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 14 Uhr möglich.