Fitness to go – Riegel, Shakes und Isodrinks

Schnelle Energie, volle Power und Fitness ohne Ende – das versprechen zahlreiche Sportlerprodukte, die inzwischen in nahezu jedem Supermarkt zu finden sind. Glaubt man den Werbeaussagen, gehören Eiweißpulver und Co. zu Krafttraining, Muskelaufbau und Fitness unbedingt dazu. Doch welche Produkte können beim "Sporteln" wirklich hilfreich sein und in welchen steckt hauptsächlich teuer bezahlte Werbung?

Off

Im Workshop "Fitness to go" beschäftigen sich die Jugendlichen mit verschiedenen Produkten aus dem Sport- und Fitnessbereich.

Sie berechnen zunächst ihren persönlichen Eiweißbedarf und prüfen, ob und wie er einerseits durch spezielle Proteinpräparate und andererseits über eine normale Ernährung gedeckt werden kann.

Geklärt werden auch Fragen rund um Powerriegel und Sportlernahrung für Zwischendurch: Welche Snacks liefern während dem Sport die "schnelle Energie" und wie unterscheiden sich die Zutaten der Power-Riegel im Vergleich zu gewöhnlichen Getreide- und Fruchtriegeln? Probiert werden darf dann natürlich auch.

Besonders wichtig beim Sport: Viel Trinken! Auch die Auswahl an Durstlöschern ist groß. Doch was können Sportlergetränke und Isodrinks im Vergleich zu Mineralwasser und Saftschorlen?

Zielgruppe sind Schüler/innen der Klassen 8-10. Die Anwesenheit und Begleitung der Lehrkraft ist bei der gesamten Veranstaltung erforderlich.

Das Modul ist für zwei Schulstunden (1 ½ Stunden) konzipiert und wird von MitarbeiterInnen der Verbraucherzentrale vor Ort oder abhängig von der Klassengröße in den Räumen der Verbraucherzentrale umgesetzt.

Schulklassen und interessierte Gruppen können sich per E-Mail an ernaehrung@vz-bw.de oder telefonisch montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr unter der Nummer 0711/66 91 211 anmelden.