Menü

Goji, Hanf und Chia: Was ist dran am Superfood?

Verbraucher, die sich gesundheitsbewusst ernähren wollen, kommen an Werbung für Superfood kaum vorbei. Glaubt man den Aussagen in Gesundheits- und Ernährungsblogs, kann Superfood so ziemlich alles: Es soll rundum gesund sein, ideal für Sportler, beim Abnehmen helfen, die Verdauung ankurbeln, Stress reduzieren und vieles mehr. Der kostenlose Vortrag der Verbraucherzentrale erklärt, was wirklich hinter Goji, Hanf, Chia und Co. steckt.
17:00 Uhr
- 18:00 Uhr
Stuttgart
Veranstaltungsort:
Beratungsstelle Stuttgart,
Paulinenstraße
47,70178 Stuttgart

Der Markt für Superfood hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Goji, Hanf, Chia und Co sind in vielen Drogerie- und Supermärkten nicht mehr wegzudenken. Fast noch präsenter sind die Produkte im Internet. Ob im Onlinehandel, in sozialen Medien oder Food-Blogs: An Werbung für Superfood kommen Verbraucher kaum vorbei. Spezielle rechtliche Anforderungen an den Begriff oder die Werbung mit „Superfood“ gibt es bislang jedoch nicht, versprochen wird daher vieles.

Doch ist Superfood wirklich besser als die heimischen Alternativen wie Leinsamen oder schwarze Johannisbeeren? Bieten die exotischen Produkte, die oft einen langen Transportweg hinter sich haben, einen Mehrwert? Mit diesen Fragen setzt sich der kostenlose Vortrag auseinander. Er stellt verschiedene Superfood-Produkte vor, vergleicht Nährstoffgehalte und Preise um zu klären, ob Superfood wirklich Verbrauchern oder nur dem Geldbeutel der Hersteller hilft.

Der kostenlose Vortrag findet am Donnerstag, 22. November, in der Beratungsstelle Stuttgart, Paulinenstraße 47, statt. Beginn ist um 17:00 Uhr. Eine Anmeldung erleichtert uns die Planung der Veranstaltung und ist entweder per E-Mail an ernaehrung@vz-bw.de oder per Telefon unter 0711/6691 211 montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr möglich.