Menü

Checkliste: Was Sie vor einer Beteiligung bedenken sollten

Stand:

Wenn Sie in eine Bürgerenergieanlage investieren wollen, sollten Sie vorab folgende Aspekte bedenken.

Off
  • Welche Beteiligungsmöglichkeit gibt es?
    Je nach Art der Beteiligung ‒ ob Genossenschaft, Gmbh & Co. KG, GbR, Inhaberschuldverschreibung, Sparanlagen oder anderes ‒ gehen damit unterschiedliche Chancen und Risiken einher. Prüfen Sie deshalb genau um was für eine Beteiligung es sich handelt und investieren Sie nur in Produkte, die Sie auch verstehen.

  • Welche Risiken bestehen?
    Setzen Sie nur einen Teil Ihres Vermögens ein, auf den Sie nicht angewiesen sind. Bei Zins- und Sparanlagen von Banken und Sparkassen, etwa in Form von "Klimasparbriefen", sind die Einlagen durch das Einlagensicherungssystem geschützt. Bei anderen Formen von Bürgerenergieanlagen besteht dagegen ein Risiko des Totalverlusts. Vermeiden Sie zudem Investitionen, bei denen sie eventuell weiteres Geld einbringen (Nachschusspflicht) oder privat haften müssen (Gesellschaft bürgerlichen Rechts, GbR).

  • Wie flexibel ist die Geldanlage?
    Oft binden Sie sich mehrere Jahre. Prüfen Sie deshalb genau, wie lange das Projekt läuft und ob es Möglichkeiten gibt, vorzeitig auszusteigen.

  • Wie sicher sind die Renditen?
    Die Zinsen von "Klimasparbriefen" sind sicher. Bei Beteiligungen mit höherem Risiko handelt es sich bei den angegebenen Renditen dagegen meist um Prognosen; sie stellen keine Garantie dar.

  • Müssen sonstige Voraussetzungen erfüllt werden?
    Meist muss mindestens ein bestimmter Betrag angelegt werden. Darüber hinaus kann es weitere Einschränkungen geben, etwa dass sich nur Einwohner einer bestimmten Gemeinde oder Kunden eines bestimmten Stadtwerkes an einer Bürgerenergieanlage beteiligen können.

  • Ist die Geldanlage geeignet?
    Oft sind die Beteiligungen an Bürgerenergieanlagen schnell "vergriffen". Handeln Sie dennoch nicht übereilt, sondern prüfen Sie, ob es sich um eine für Sie geeignete Geldanlage handelt.

  • Welche Mitbestimmungsrechte bestehen?
    Nicht in jedem Fall haben Sie wesentliche Mitbestimmungsrechte. Dieses Recht hängt maßgeblich von der Art der Beteiligung ab. Wenn Ihnen solche Rechte wichtig sind, prüfen Sie dies vorab.