Menü

Warum werden so oft unpassende Finanzprodukte angeboten? Betrifft das auch mich?

Stand:
Off

Verbraucherverbände kritisieren seit Jahren, dass die Interessen der Verkäufer in den Banken, Sparkassen und Finanzvertrieben meist Vorrang vor den Kundeninteressen haben. Das Problem: Deren Berater, besser gesagt Verkäufer, müssen bestimmte Produkte verkaufen. Sie verdienen keinen Cent, wenn sie Ihnen raten, Schulden zu tilgen. Sie verdienen auch nur am Verkauf von Produkten mit Provision oder Marge.

Günstige Produkte können sie meist nicht empfehlen, selbst wenn sie es wollten. Das Problem hat also System und es geht alle an, die auf Beratung in finanziellen Dingen angewiesen sind. Besonders hart trifft es diejenigen, die mit wenig Geld auskommen müssen und wenig Vorwissen haben. Mit perfekt passender Beratung und entsprechenden Produkten könnte ihre Altersvorsorge bis zu doppelt so hoch ausfallen. Die Verbraucherverbände setzen sich politisch dafür ein, dieses Ziel zu erreichen.