Kostenloses Online-Seminar Stromanbieterwechsel - so geht's am Dienstag, 24.11., 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen!

Welche Anbieter von ETFs gibt es in Deutschland?

Stand:

Eine Liste der Fondsgesellschaften.

Off

Amundi ETF

Amundi ist ein Tochterunternehmen der französischen Großbanken Credit Agricolé und Société Générale. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen bereits seit 2001 auf dem ETF-Markt tätig, in Deutschland aber erst seit Beginn des Jahres 2010.

Website

Blackrock Asset Management

Blackrock Asset Management hieß früher Barclays Global Investors und ist eine Tochtergesellschaft des amerikanischen Finanzunternehmens Blackrock. Mit seiner Marke iShares ist das Unternehmen Weltmarktführer im ETF-Markt. Unter den ETFs, die iShares in Deutschland anbietet, sind Fonds auf alle wichtigen Aktienindizes, aber auch solche, die Anleihen- und Rohstoff-Indizes abbilden.

Website

Deka

Die DekaBank Deutsche Girozentrale ist das Wertpapierhaus der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe und sitzt in Berlin. Sie vertreibt Produkte über die Sparkassen und Landesbanken.

Website

Invesco

Invesco ist ein Tochterunternehmen der us-amerikanischen Investmentgesellschaft Invesco. Die Produktpalette beinhaltet Aktien-ETFs für Nischen-Themen, inzwischen aber auch einen MSCI World und einen MSCI Emerging Markets ETF.

Website

Lyxor

Die in Frankreich ansässige Gesellschaft Lyxor ist ein Tochterunternehmen der französischen Großbank Société Générale und einer der größten ETF-Anbieter in Europa. ETFs dieses Anbieters decken die wichtigen Aktienindizes ab, aber auch Indizes für Anleihen und Rohstoffe.

Website

Pimco

Die Die Pacific Investment Management Company (Pimco) gehört dem Versicherungskonzern Allianz und hat ihren Hauptsitz in den USA.

Website

State Street

State Street ist als Finanzdienstleistungsunternehmen und Depotbank tätig und hat seinen Hauptsitz in den USA.

Website

UBS Exchange Traded Funds

Dieser ETF-Anbieter gehört zur Schweizer Großbank UBS, hat seinen Sitz aber in Luxemburg. An der Deutschen Börse werden einige UBS-ETFs gehandelt, die sich auf die Abbildung wichtiger Aktienindizes konzentrieren. Eine Besonderheit ist, dass es für viele Indizes zwei verschiedene ETFs von UBS gibt - einen teureren für Privatanleger und einen günstigeren für institutionelle Investoren.

Website

Vanguard

Die Vanguard Group ist ein US-amerikanischer Finanzdienstleister mit Sitz in den USA. Deren ETFs sind seit 2017 in Deutschland verfügbar und inzwischen auch über viele Banken als ETF-Sparplan darstellbar.

Website

Xtrackers

Die Deutsche Bank bietet seit Anfang 2007 ETFs über ihre in Luxemburg ansässige Tochtergesellschaft Xtrackers an. Xtrackers zählt zu den größten ETF-Anbietern in Europa. Das Angebot umfasst mehr als 100 ETFs. Damit deckt die Gesellschaft fast alle wichtigen Indizes ab. Zum Angebot zählen auch viele exotische Produkte wie ein Hedge-Fonds-ETF oder ein Fonds, der in klimafreundliche US-Unternehmen investiert.

Website