Kostenloses Online-Seminar "Geldanlage mit ETFs" am 8. Mai um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Klage gegen Zalando

Intransparente Bedingungen für Geschenkgutschein. Geltendmachung von Mahngebühren, die in der genannten Höhe nicht entstanden sind.
Allgemeine Verfahrensdaten
Verfahrens-Typ
Unterlassungsklage
Gerichts-Aktenzeichen
101 O 17 / 24
Zuständiges Gericht
Landgericht Berlin II
Tätige Organisation
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
Geht vor gegen

Zalando SE
Valeska-Gert-Straße 5
10243 Berlin
Deutschland

Datum der Einreichung des Antrags auf Erlass der einstweiligen Verfügung bzw. der Klage beim Gericht
Eintrag ins Verbandsklageregister vorhanden
nein
Standdatum

 

Die Klägerin wendet sich dagegen, dass die Beklagte beim Kauf von Geschenkgutscheinen die Bedingungen, unter denen der Geschenkgutschein für einen Kauf nicht genutzt werden kann, nicht transparent angibt, darüber hinaus in Bezug auf die angeblich geltenden Bedingungen für den Einsatz eines solchen Gutscheins irreführende Angaben macht und schließlich Verbraucher mit „Mahngebühren“ in nicht entstandener Höhe überzieht.