Kostenloses Online-Seminar "Immobilienfinanzierung" am 27. Februar um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Basenpulver Basica vital

Stand:
Ist eine Basenkur nötig oder empfehlenswert?
Off

Frage

Zur Entsäuerung bzw. Entgiftung des Körpers ist mir das Basenpulver Basica vital empfohlen worden. Ist eine solche Basenkur sinnvoll?

Antwort

Der pH-Wert des Blutes, ein Maß für den Säure- bzw. Basengehalt, wird vom Körper selbst in sehr engen Grenzen konstant gehalten. Schon geringe Abweichungen vom Normwert könnten gravierende Folgen für den gesamten Stoffwechsel haben. Daher wird beim Gesunden der Säure-Basen-Haushalt über die Lunge und insbesondere die Nieren geregelt, das heißt überschüssige Säuren werden über die Ausatemluft und den Urin ausgeschieden.

Auch auf der Webseite der Firma Basica wird dieser selbst-regulierende Mechanismus des Körpers erwähnt: "zwar ändert sich laufend die Menge von Säure und Basen in unserem Körper, der pH-Wert in den verschiedenen Organen und Geweben sowie des Blutes bleibt jedoch innerhalb enger Grenzen nahezu konstant".

Umso unverständlicher ist es, mit einer dubiosen Angst vor "Übersäuerung" zum Kauf  nutzloser Mineralstoffmischungen zu animieren. Das Produkt enthält neben viel Milchzucker eine bunte Mischung von Mineralstoffen, die in ihrer Zusammensetzung den Blut-pH-Wert kaum beeinflussen dürften, da der Körper ein Ungleichgewicht sofort wieder selbst reguliert. Mehr Details dazu finden Sie in unserem Internetartikel Säure-Basen-Ausgleich durch Nahrungsergänzungsmittel – Wem nützt das?

Außerdem enthält das Produkt Natrium und Eisen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät von Natrium in Nahrungsergänzungsmitteln ab, u.a. weil die Natriumaufnahme in der Bevölkerung durch Kochsalz eh schon ziemlich hoch ist. Basica vital enthält außerdem Eisen und spricht besonders Schwangere als Zielgruppe an. Eisen sollte bei Schwangeren, Frauen nach der Menopause und Männern aber nur nach ärztlicher Rücksprache ergänzt werden. Mehr dazu hier.

Eine chronische Übersäuerung kann entstehen, wenn die Nierenfunktion eingeschränkt ist - hier liegt eine organische Ursache zugrunde. Zudem gibt es eine akute Übersäuerung, Azidose genannt. Sie wird durch Erkrankungen ausgelöst und muss ärztlich behandelt werden. Beide Formen lassen sich im Blut unter anderem anhand eines abweichenden pH-Werts feststellen.

Wenn Sie Ihre Nieren entlasten wollen, essen Sie weniger tierische Eiweiße und viel Gemüse und Obst, vermeiden Sie Übergewicht und übermäßigen Alkoholkonsum. Zusätzliche Mittel zur pH-Regulation sind unnötig.  Auch eine Basenkur zur „Entschlackung“ oder zum „Detoxen“ ist überflüssig.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch hier:

Säure-Basen-Ausgleich durch Nahrungsergänzungsmittel – Wem nützt das?

Mineralstoffprodukte: Was Sie wissen sollten

Detox – gesünder durch Entgiftung?

 

Weitere Informationen:

Wie funktionieren die Nieren? Stand: 12.01.2022 (abgerufen am 08.02.2023)

Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Smarthome Tablet BW

Rebound-Effekt: Die kleinen Fallen beim Energiesparen

Lassen auch Sie das Licht brennen, wenn Sie kurz aus dem Zimmer gehen, da die neue LED-Lampe kaum Strom verbraucht? Machen Sie sich kaum noch Gedanken um Ihren Energieverbrauch, seitdem Ihre vier Wände energetisch saniert und die modernste Stromspartechnik verbaut ist? Dann: Vorsicht vor dem Rebound-Effekt.
Paragraphen

Ein gutes Jahr für Verbraucherrechte

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erzielt 2023 viele juristische Erfolge
Schmuckbild

1N Telecom: Ärger reißt nicht ab

Aktuell erreichen die Verbraucherzentrale vermehrt Beschwerden über Schadensersatzforderungen