Kostenloses Online-Seminar "Grünes Dach, sauberer Strom - Kombination PV und Dachbegrünung" am 23. Juli um 10 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Konserven: Alles zu Haltbarkeit und Lagerung

Stand:
Konserven gehören zu den sehr lange haltbaren Lebensmitteln – auch über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus. Wie sie am besten mit dem Inhalt geöffneter Konserven umgehen und wann eine Konserve nicht mehr essbar ist, erfahren Sie hier.
Konservendosen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Unbeschädigte Konserven sind oft noch viele Jahre nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar.
  • Wenn Konservendosen aufgebläht sind, sind Sie verdorben.
  • Lagern Sie den Inhalt geöffneter Dosen in einem Gefäß mit Deckel, das für Lebensmittel geeignet ist.
On

Sinnes-Check: Woran erkenne ich den Verderb?

Wenn Konservendosen stark ausgebeult oder aufgebläht sind, entsorgen Sie diese Dosen direkt. Es können sich gesundheitsschädliche Keime vermehrt haben. Auch beschädigte Konserven, beispielsweise mit starkem Knick in der Dose oder starken Dellen, sollten nicht mehr verzehrt werden. Durch die Beschädigung können Schadstoffe aus der Dose in das Produkt übergegangen sein.

Wenn Sie die Dose öffnen und das Produkt weicht deutlich von dem gewohnten Aussehen ab, entsorgen Sie es. Auch wenn das Produkt anders als üblich riecht und schmeckt, sollten sie es nicht essen. Die Geschmacksveränderungen können zum Beispiel in Richtung "fischig", sauer oder auch ranzig gehen.

Welche Lagerbedingungen gibt es für Konserven?

Konserven können ungeöffnet bei Kellertemperatur, das heißt unter 19 Grad Celsius, gelagert werden. Lagern Sie die Konserven unbedingt trocken, um Korrosion und Beschädigungen zu vermeiden. Verwenden Sie das Produkt direkt nach dem Öffnen oder füllen Sie es in ein Gefäß mit Deckel um, das für Lebensmittel geeignet ist, etwa aus Glas, Edelstahl oder Kunststoff.

Durch das Öffnen kann die Innenbeschichtung beschädigt werden, sodass Stoffe aus der Ummantelung in das Lebensmittel übergehen können.

Wie lange sind Konserven nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum haltbar?

Konserven halten sich sehr lange. Wenn Konservendosen unbeschädigt und ungeöffnet sind, können diese oft auch Jahre, nachdem das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, noch gegessen werden.

Lebensmittel im Kühlschrank und im Vorratsschrank

Lebensmittel noch essbar? Haltbarkeit einschätzen und richtig lagern

In Deutschland landen viele Lebensmittel im Müll, teilweise durch einen falschen Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum. Auch Obst und Gemüse werden häufig zu früh weggeworfen. Mehr Infos zur Haltbarkeit und Lagerung finden Sie auf unserer Themenseite.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
Lebensmittel-Lügen
Wissen Sie, was Sie essen?
Rindfleischsuppe ohne Rindfleisch, Erdbeerjoghurt, der Erdbeeren vorgaukelt,…
digitaler Stromzähler

Dynamische Stromtarife

Dynamische Stromtarife müssen ab 2025 von allen Energieversorgern angeboten werden. Einige Energieversorger bieten diese Tarife bereits an.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
digitaler Stromzähler

Der schlaue Zähler: Moderne Messeinrichtung

Die Tage der analogen Stromzähler sind gezählt. Bis 2032 werden alle Haushalte in Deutschland mit neuen digitalen Stromzählern ausgestattet – mit sogenannten modernen Messeinrichtungen (mME). Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erklärt die wichtigsten Fakten.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!