Kostenloses Online-Seminar "Sonnige Zukunft: Betriebsmodelle für Photovoltaik auf Mehrfamilienhäusern" am 15. August um 17 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

App-Test »WWF Fischratgeber«: Welcher Fisch kann auf den Tisch?

Stand:
Das Ziel der WWF Fischratgeber-App: Verbraucherinnen und Verbraucher sollen bei ihrem Fischeinkauf sofort verständliche Informationen über nachhaltige Fischerei und den ökologischen Status von Fischarten erhalten.
Screenshot der WWF Fischratgeber App aus dem Apple App Store
  • Entwickelt wurde die App vom World Wide Fund for Nature (WWF) selbst und soll dazu beitragen, die nachhaltige Nutzung von Meeresressourcen zu fördern.
  • Die klare Bewertungsskala von "grün" bis "rot" ermöglicht es den Verbraucher:innen, auf einen Blick den Nachhaltigkeitsstatus einer bestimmten Fischart zu erkennen. Das soll die Kaufentscheidung erleichtern.

Off

Name: WWF Fischratgeber
Anbieter: WWF Deutschland
Kategorie: Lebensmittel | Umwelt & Haushalt
Zielgruppe: Erwachsene
Betriebssystem: iOS | Android
Preis: kostenlos
Links: Apple App Store | Google Play Store

Vorweg: Die App ist einfach gehalten, bietet klare und verständliche Orientierung für das, was sich bereits in ihrem Namen verbirgt. Die Anwendung ist intuitiv gestaltet. Verbraucher:innen können leicht Fischarten suchen (die jeweiligen Arten sind auch grafisch dargestellt) und beim Click auf die „Fischkachel“ erhalten Interessierte umfassende Details über den ökologischen Status, Fangmethoden, Fanggebiete und alternative nachhaltige Optionen. Es sind detaillierte Informationen zu verschiedenen Fischarten, einschließlich deren ökologischer Status, Fangmethoden, Fanggebiete und alternative nachhaltige Optionen aufgelistet.

Die Kernfunktion WWF Fischratgeber

Die Kernfunktion der App ist eine Bewertungsskala für Fischarten, die von "grün" (umweltfreundlich und nachhaltig) bis "rot" (nicht empfohlen aufgrund von Überfischung oder schädlichen Fangmethoden) reicht. Dies ermöglicht den Verbraucher:innen, fundierte Entscheidungen zu treffen und dazu beizutragen, den Fischereisektor in eine nachhaltigere Richtung zu lenken.

Ein Pluspunkt: Die Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Der WWF veröffentlicht regelmäßig aktualisierte Daten, um sicherzustellen, dass die Nutzer:innen stets über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Fischerei informiert sind.

Umweltaspekte und Gamification: Ein „Spiel-oder Spaßerlebnis“ bleibt aus, es handelt sich um ein reines Info-Gadget. Wer möchte, kann noch an den WWF spenden. 

Fazit

Insgesamt ist die WWF Fischratgeber App eine wertvolle Ressource für umweltbewusste Verbraucher:innen, die ihre Kaufentscheidungen im Einklang mit dem Umweltschutz treffen möchten. Sie bietet klare Informationen und trägt dazu bei, das Bewusstsein für nachhaltige Fischerei zu schärfen. Sie ist kostenlos, es gibt keine Probleme mit dem Datenschutz oder der Handhabung. Bei der Artensuche könnte es zu Limitierungen kommen, da nicht alle Fischarten in der Datenbank zu finden sind. Alle gängigen Namen sind vertreten.

WWF Fischratgeber App Screenshot

 

Handhabung 5 Sterne
Spaß 3 Sterne
Mehrwert 5 Sterne
Motivation 3 Sterne
Datensparsamkeit 5 Sterne
Gesamtwertung 5 Sterne

Haben Sie Hinweise, Korrekturen oder sonstiges Feedback zu unserem App-Test? Ich freue mich über Ihre E-Mail an anna.trinler[at]verbraucherzentrale.nrw. Danke für Ihr Interesse! (Anna Trinler )

ClimApps Check Icon

CliMapps - Spielend einfach Klima schützen!

CliMapps ist Ihr vertrauenswürdiger Begleiter durch die Welt der Klimaschutz-Apps. Wir testen digitale Lösungen für mehr Nachhaltigkeit und umweltbewussten Konsum im Alltag. Und was uns dabei ganz wichtig ist: Es soll Spaß machen!

Förderhinweis BMUV

digitaler Stromzähler

Dynamische Stromtarife

Dynamische Stromtarife müssen ab 2025 von allen Energieversorgern angeboten werden. Einige Energieversorger bieten diese Tarife bereits an.

Urteil gegen Amazon: Gekauft ist gekauft

Amazon darf Kunden nach einer Kontosperrung nicht den Zugriff auf erworbene E-Books, Filme, Hörbücher und Musik verwehren. Wir helfen Betroffenen mit einem Musterbrief.
digitaler Stromzähler

Der schlaue Zähler: Moderne Messeinrichtung

Die Tage der analogen Stromzähler sind gezählt. Bis 2032 werden alle Haushalte in Deutschland mit neuen digitalen Stromzählern ausgestattet – mit sogenannten modernen Messeinrichtungen (mME). Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erklärt die wichtigsten Fakten.
Zwei Hände auf der Tastatur eines aufgeklappten Laptops, auf dem Display eine Phishing-Mail mit AOK-Bezug

Neue Gesundheitskarte: Betrugsversuche mit Phishing-Mails

Im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale NRW sind betrügerische E-Mails aufgetaucht, die angeblich von der AOK kommen. Man soll eine neue Gesundheitskarte beantragen, weil mit der alten keine Kosten mehr übernommen würden. Die Behauptung ist gelogen!
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Nach Abmahnungen: Rundfunkbeitrag-Service kündigt Rückzahlungen an

Nachdem die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Verbraucherzentrale Bundesverband die Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de abgemahnt haben, kündigt das Unternehmen an, in vielen Fällen die Widerrufe der Verbraucher:innen zu akzeptieren und Rückzahlungen vorzunehmen.