Kostenloses Online-Seminar "Immobilienfinanzierung" am 27. Februar um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Vitamine und Omega-3-Fettsäuren

Stand:
Da ich manchmal müde bin, hat mir mein Hausarzt Vitamin D + K2 sowie Omega-3-Kapseln und Ultra-B-Komplex der Firma V. empfohlen. Ich bin weiblich, 58 Jahre alt, mache 3x pro Woche Sport und habe keine anderen Beschwerden. Kann ich die Produkte ohne Bedenken nehmen?
Off

Frage

Da ich manchmal müde bin, hat mir mein Hausarzt Vitamin D + K2 sowie Omega-3-Kapseln und Ultra-B-Komplex der Firma V. empfohlen. Ich bin weiblich, 58 Jahre alt, mache 3x pro Woche Sport und habe keine anderen Beschwerden. Kann ich die Produkte ohne Bedenken nehmen?

Antwort

Die empfohlenen Produkte der Firma V. sind teils recht hoch dosiert. Im "Vitamin B Komplex" sind beispielsweise  500 Mikrogramm Vitamin B12 enthalten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt jedoch eine Höchstmenge in Nahrungsergänzungsmitteln von lediglich 25 Mikrogramm). Ein B12-Mangel ist höchst selten außer bei Menschen, die vegan essen.

Diese in dem Produkt enthaltenen hohen Mengen sind möglicherweise bei einer deutlichen Unterversorgung und einem schweren Nährstoffmangel sinnvoll. Ob dies bei Ihnen der Fall ist, kann Ihr Hausarzt mit einer Laboruntersuchung klären. Dann sollte er aber ein entsprechendes Medikament verschreiben, statt Ihnen hochdosierte Nahrungsergänzungsmittel ohne konkrete Angaben über die Einnahmedauer zu empfehlen.

Vitamin D kann unter Umständen in den Wintermonaten sinnvoll sein, aber auch das sollte zuvor mittels Laboruntersuchung abgeklärt werden. Für eine Kombination mit Vitamin K2 gibt es zunächst einmal jedoch keine wissenschaftliche Empfehlung der Fachgesellschaften. Die Dosierung des Produkts mit 5.000 I.E. Vitamin D und 200 µg K2 liegt sehr hoch. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, aus Gründen des Gesundheitsschutzes nicht mehr als 20 µg Vitamin D (= 800 I.E.) und nicht mehr als 25 µg Vitamin K2 pro Tag zu nehmen.

Müdigkeit ist ein sehr unspezifisches Symptom und kann viele Ursachen haben. Neben zu wenig oder schlechtem Schlaf können beispielsweise auch zu viel Stress, ein Eisenmangel oder eine organische Erkrankung ein Auslöser von häufiger Müdigkeit sein. Die Gabe von Omega-3-Fettsäuren erscheint uns aufgrund der Angabe, manchmal müde zu sein, nicht sinnvoll.

Wenn Sie unsicher sind, ob die (meist von Ihnen selbst zu zahlenden) Produkte insbesondere über längere Zeit das Richtige sind, können Sie sich auch die Zweitmeinung eines anderen Arztes einholen, sich bei der (ärztlichen) Patientenberatung Ihrer Krankenkasse oder bei der Patientenberatung Ihrer Ärztekammer informieren.

Wenn Sie den Verdacht haben, Ihr Arzt könnte an dem Produktverkauf mitverdienen, lesen Sie bitte hier weiter. Ein Verkauf in der Praxis während der Sprechzeiten ist verboten.

Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.
Smarthome Tablet BW

Rebound-Effekt: Die kleinen Fallen beim Energiesparen

Lassen auch Sie das Licht brennen, wenn Sie kurz aus dem Zimmer gehen, da die neue LED-Lampe kaum Strom verbraucht? Machen Sie sich kaum noch Gedanken um Ihren Energieverbrauch, seitdem Ihre vier Wände energetisch saniert und die modernste Stromspartechnik verbaut ist? Dann: Vorsicht vor dem Rebound-Effekt.
Paragraphen

Ein gutes Jahr für Verbraucherrechte

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erzielt 2023 viele juristische Erfolge
Schmuckbild

1N Telecom: Ärger reißt nicht ab

Aktuell erreichen die Verbraucherzentrale vermehrt Beschwerden über Schadensersatzforderungen