Kostenloses Online-Seminar "Digitaler Nachlass" am 20. Juni um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Kostenlose Online-Sprechstunde zur Gaspreisumlage

Pressemitteilung vom
Gaspreisumlage? Preissteigerung? Was bedeutet das für Verbraucher:innen?
Älterer Mann fasst sich an den Kopf während er Rechnung ließt
Off

Aufgrund der hohen Nachfrage zu den Themen Preissteigerungen im Energiesektor und Gasumlage veranstaltet die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zum zweiten Mal eine Online-Sprechstunde für Verbraucher:innen. Was bedeutet die Gasumlage für Verbraucher:innen? Was können sie tun? Was dürfen Anbieter und was nicht? Unser Energie-Experte Matthias Bauer klärt in einer kostenlosen Online-Sprechstunde am Dienstag, 06. September um 18 Uhr die wichtigsten Fragen. Anmelden können sich Interessierte unter diesem Link: vz-bw.de/node/76261.

Das Thema reißt nicht ab: Seit bekannt ist, dass die Gasumlage mit 2,419 Cent pro Kilowattstunde Gas auf Verbraucher:innen zukommt, haben einige Versorger Preiserhöhungen angekündigt. Zwischenzeitlich ist ebenfalls bekannt, dass noch zwei weitere Umlagen kommen werden – und auch die Mehrwertsteuerfrage ist noch nicht gesetzlich verankert. Viele Verbraucher:innen fragen sich nun, was das alles bedeutet und was sie angesichts der angespannten Lage machen können: Müssen alle die Gasumlage zahlen? Dürfen Anbieter einfach die Preise erhöhen? Lohnt sich ein Anbieterwechsel? Wie kann ich Gas sparen?

Auf diese und viele weitere Fragen gibt Energie-Experte Matthias Bauer kommenden Dienstag in einer kostenlosen Online-Sprechstunde Antworten. Teilnehmer:innen können ihre Fragen vorab per Mail einreichen – oder sie anonym im Chat stellen.

Online-Sprechstunde „Gaspreisumlage? Preissteigerung? Was bedeutet das für Verbraucher:innen?“

Dienstag, 06.9.2022, 18 Uhr

Anmeldung zur kostenlosen Online-Sprechstunde hier.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Mietkosten im Griff
Der Ratgeber „Mietkosten im Griff“ – gemeinsam von der Verbraucherzentrale und dem Deutschen Mieterbund herausgegeben…
Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Mehrwegbecher mit Deckel

Immer noch Luft nach oben

Verbraucherzentrale untersucht mit Marktcheck, wie sich das Mehrwegan-gebot seit Anfang 2023 entwickelt hat.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.