Kostenloses Online-Seminar "Digitaler Nachlass" am 20. Juni um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Info- und Verweiskraft (m/w/d)

Stand:
Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Info- und Verweiskraft in Teilzeit.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine:n

Off

Info- und Verweiskraft (m/w/d)

in Teilzeit (z.Zt. 19,75 Stunden/Woche), Arbeitsort ist Reutlingen.

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Ein partnerschaftliches und freundliches Team
  • Eine motivierende Arbeitsatmosphäre mit viel Freiraum und Eigenverantwortung
  • Eine tarifgebundene Vergütung nach TV-L 8
  • Eine obligatorische Jahressonderzahlung
  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine attraktive betriebliche Altersversorgung, damit Sie für die Zukunft planen können
  • Eine großzügige Anzahl an Urlaubstagen, damit Sie sich wirklich erholen können
  • Flexible Arbeitszeiten, damit Sie Familie und Beruf optimal unter einen Hut bringen können

 

Ihre Aufgaben:

Sie sind der Erstkontakt für Besucher und Anrufer und helfen mit Information und qualifizierten Verweisen weiter, organisieren und betreuen das Informati-onszentrum, sind verantwortlich für Aktualisierung und Pflege unserer Infor-mationsmaterialien und vereinbaren und organisieren die Beratungstermine.

Was Sie mitbringen:

Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bibliothekar/in oder Sekretär/in, Kontaktfreude und Kundenorientierung, sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen und Internet. 

Wer wir sind:

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit Hauptsitz in der Landeshauptstadt Stuttgart. In ganz Baden-Württemberg arbeiten derzeit mehr als 100 engagierte Mitarbeiter in insgesamt 13 Beratungsstellen. Anbieterunabhängig informieren, beraten und unterstützen wir jährlich mehr als 90.000 Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums. Wir setzen uns für Verbraucherrechte ein und verfolgen Rechtsverstöße - zum Beispiel gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerb - durch Abmahnungen und Klagen. Wir vertreten Verbraucherinteressen gegenüber Politik und Wirtschaft. Getragen werden wir durch 22 Mitgliedsverbände und rund 2700 Fördermitglieder.

Sie möchten Teil unseres engagierten Teams werden und sich aktiv für die Interessen der Verbraucher:innen in Baden-Württemberg einsetzen?

Dann bewerben Sie sich bis zum 18. November 2021 per E-Mail an: bewerbung@vz-bw.de Stichwort: "Infrastruktur Reutlingen", max. 5 MB und in einer PDF-Datei.

In unserem Team schätzen wir die Vielfalt. Wir begrüßen daher ausdrücklich alle qualifizierten Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexueller Identität.

 


Ein kurzer Hinweis zum Datenschutz: Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und die Regelungen der Datenschutzbestimmungen einhalten.

Vorstellungsgespräch

Unsere Stellenangebote

Zurück zur Übersicht

Das Foto zeigt im Vordergrund das Logo der FTI Touristik auf einen Smartphone, im Hintergrund ist die Homepage der FTI Touristik zu sehen

FTI Touristik GmbH ist insolvent – was das für Sie bedeutet

Europas drittgrößter Reiseveranstalter, die FTI Touristik GmbH, ist insolvent. Betroffen sind alle Leistungen und Marken, die Sie direkt bei dem Unternehmen gebucht haben. Was Sie jetzt wissen müssen, falls Sie schon unterwegs sind oder Ihre Reise noch bevor steht.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Mehrwegbecher mit Deckel

Immer noch Luft nach oben

Verbraucherzentrale untersucht mit Marktcheck, wie sich das Mehrwegan-gebot seit Anfang 2023 entwickelt hat.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.