Kostenloses Online-Seminar "Solarstrom von Balkon und Terrasse praktisch umgesetzt" am 28. Mai um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Online-Vortrag: Mehr drin als nötig: Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere

Stand:
Frauen mit Kinderwunsch möchten gut auf die geplante Schwangerschaft vorbereitet sein, Schwangere die Entwicklung ihres ungeborenen Kindes unterstützen. Doch welche zusätzlichen Nährstoffe sind überhaupt notwendig und welche überflüssig?
Schwangere Frau trägt Tabletten und Glas Wasser
Off

In der Schwangerschaft steigt der Nährstoffbedarf an. In der Regel können Frauen diesen Bedarf durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung decken, nur bestimmte Nährstoffe wie Jod und Folsäure müssen ergänzt werden. Hersteller umwerben Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch jedoch mit einer großen Vielfalt an Nährstoffpräparaten. Diese unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen, ihren Dosierungen, aber auch im Preis teils stark. Viele enthalten mehr Zusätze als nötig. Dabei den Überblick zu bewahren, ist schwer.

Im Online-Vortrag werden verschiedene kritische und notwendige Nährstoffe für Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch vorgestellt. Anhand von Produktbeispielen aus einem aktuellen Marktcheck der Verbraucherzentrale wird verglichen, ob Inhaltsstoffe und Dosierungen der Präparate den aktuellen Empfehlungen von Fachgesellschaften entsprechen. Teilnehmerinnen erhalten zudem Tipps, wie sie ihren zusätzlichen Nährstoffbedarf am besten decken können.

Zielgruppe: Schwangere, Frauen mit Kinderwunsch

Nur als Online-Vortrag möglich!
Publikum bei einem Vortrag

Unser Vortragsangebot

Von Abzocke über Mogelpackungen und Kredite bis zu Versicherungen: die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg berät Verbraucherinnen und Verbraucher in jeder Lebenslage. Gerne kommen wir auch bei Ihnen für einen Vortrag vorbei.

Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.

Urteil gegen Klarmobil GmbH

Bestätigung des Eingangs eines „Kündigungswunsches“ statt einer „offiziellen Kündigungsbestätigung“ – fehlende Kündigungsschaltfläche – Aufforderung an Verbraucher sich telefonisch nach der Kündigung zu melden um angeblich noch ausstehende Fragen zu klären - nicht rechtskräftig
Schmuckbild

Keine Zustimmung durch Schweigen

Verbraucherzentrale vor Gericht gegen Versicherungsvertreter erfolgreich
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.