Kostenloses Online-Seminar "Smart Home & Digitale Assistenzsysteme" am 7. Februar 2023 um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

 

Untersuchungen

Stand:
Nahrungsergänzungsmittel gehören zu der Produktgruppe, die - aus verschiedensten Gründen - mit am häufigsten bei Lebensmittelkontrollen auffällig ist. Daher gibt es immer wieder Veröffentlichungen zu Spezialuntersuchungen.
Off

Oft sind es mehr als die Hälfte aller untersuchten Nahrungsergänzungsmittel, die bei Kontrollen auffallen. Ein wichtiger Grund sind Kennzeichnungsfehler und unzulässige Gesundheitsaussagen. Daneben gibt es noch weitere Problemfelder. Daher gibt es häufig Untersuchungsschwerpunkte bei deutschen Behörden, Untersuchungsämtern, Hochschulen/Universitäten oder auch der Stiftung Warentest. Diese sind zwar nicht repräsentativ, liefern aber wichtige Anhaltspunkte. Oder sie helfen bei einer Kaufentscheidung. Hier die Berichte.

Warnungen vor konkreten Produkten bzw. Anbietern finden Sie in der Rubrik Verbraucherwarnungen.
Berichte über EU-weite Kontrollen können Sie in diesem Artikel nachlesen.


Nahrungsergänzungs­mittel für Männer: Überflüssig bis riskant

Stiftung Warentest, 25.01.2023


Nahrungsergänzungsmittel während der Krebstherapie: Es braucht mehr Bewusstsein für mögliche Wechselwirkungen

Hochschule Fulda (03.11.2022)


Gesundheitsversprechen für Nahrungsergänzungsmittel auf Instagram – häufig abseits der Legalität

CVUA Stuttgart (25.04.2022)


Gesundheitsrisiken bei Sportlernahrung. Sog. Pre-Workout-Booster und andere „Wundermittel“ enthalten oft gesundheitsgefährdende Stoffe.

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (02.12.2021)


Lieber „Kemie“ statt Keime? – In der EU ist beides nicht zulässig. Teil 2: Pflanzenpulver und Nahrungsergänzungsmittel

CVUA Stuttgart (28.07.2021)


Nahrungsergänzungsmittel gegen Corona – die Werbetricks der Online-Händler.

CVUAs Baden-Württemberg, die Untersuchungsämter für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit (08.10.2020)


Nahrungsergänzungs­mittel halten empfohlene Grenzwerte oft nicht ein.

Neue Studie der Hochschulen Schwäbisch Gmünd und Hamburg (April 2020)


Veganer und Vegetarier aufgepasst – Spirulina, Afa und Chlorella sind keine zuverlässigen Vitamin B12-Quellen!

Chemische und Veterinäruntersuchungsämter Stuttgart, Freiburg und Karlsruhe (17.12.2019)


Cannabidiol (CBD) – ein Hype mit Gesundheitsrisiko

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe (09.08.2019)


Schwermetalle in ayurvedischen Nahrungsergänzungsmitteln?

Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (22.01.2019)


Erkältungs- und Schnupfenzeit – Zeit für Vitamin C und Zink?

Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (17.01.2019)


Nahrungsergänzungsmittel zur Förderung der „Manneskraft“ – alles nur natürlich?

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe (10.09.2018)


Magnesium – häufig ergänzt durch Nahrungsergänzungsmittel

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (12.09.2018)


Ökomonitoring 2017 – Ergebnisse der Untersuchungen von Lebensmitteln aus dem ökologischen Anbau

 Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (22.06.2018)


BfR bewertet Tageshöchstmenge für Magnesium in Nahrungsergänzungsmitteln

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) (12.12.2017)