Kostenloses Online-Seminar "Energiesparhäppchen – Energiesparen am Nachmittag" am 5. März um 16.30 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Verwechslungsgefahr bei Desinfektionsmitteln

Stand:
Lidl kündigt den Verkauf von Desinfektionsmittel in kleinen Flaschen an, die aufgrund der Verpackung mit Lebensmitteln verwechselt werden können. Im Werbeprospekt für den Verkauf ab Freitag, 26. Juni, waren die Fläschchen ausschließlich von Lebensmitteln umringt abgebildet.
Verwechslungsgefahr

Lidl kündigt den Verkauf von Desinfektionsmittel in kleinen Flaschen an, die aufgrund der Verpackung mit Lebensmitteln verwechselt werden können. Im Werbeprospekt für den Verkauf ab Freitag, 26. Juni, waren die Fläschchen ausschließlich von Lebensmitteln umringt abgebildet. Und auch im Laden stehen die Flaschen im Quengelabteil neben Süßigkeiten und Kaugummis. Die Verbraucherzentrale warnt vor Verwechslungsgefahr.

Off

Verbraucher wiesen die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg nach der Lektüre des Lidl-Werbeprospekts darauf hin, dass die Discounter-Kette ab Freitag Desinfektionsmittel in kleinen Flaschen verkauft, die aussehen wie Getränkeflaschen.

Leicht könnte das kleine Fläschchen mit einem Lebensmittel verwechselt werden, da es im Prospekt inmitten von ebendiesen beworben wird. Auch das Aussehen der Flasche erinnert neben Chips, Wodka und Schmelzkäse eher an ein Getränk, als an ein medizinisches Produkt.

Wie das Desinfektionsfläschchen bei Lidl in den Filialen präsentiert wird, war zum Zeitpunkt der Hinweise auf den Prospekt noch nicht klar. Eine Überprüfung der Verbraucherzentrale in verschiedenen Märkten am Freitag zeigte: Das Desinfektionsmittel steht in der Kassenzone, direkt neben Süßigkeiten oder nahe Spirituosen. „Das ist unverantwortlich,“ kritisiert Holzäpfel die Platzierung des Produkts, „gerade in diesem Bereich kann es zu gefährlichen Verwechslungen kommen.“  Die Verbraucherzentrale prüft nun rechtliche Schritte.

Schon vergangene Woche gab es bei der Non-Food-Kette Tedi Desinfektionsmittel in PET-Flaschen zu kaufen. „Bei solchen Produkten sollte die Verpackung so gewählt sein, dass eine Verwechselung mit Lebensmitteln ausgeschlossen ist“, sagt Sabine Holzäpfel, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Ratgeber-Tipps

Handbuch Testament
Liegt kein Testament vor, geht das Gesetz davon aus, dass die verstorbene Person ihr Vermögen den nächsten…
Unwetter Gebäude-Check (kostenlos)
Eine Immobilie ist in der Regel der mit Abstand höchste Vermögenswert von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Lassen Sie…
Photovoltaikzellen auf schrägem Hausdach

Zweite PV-Anlage: Ist das sinnvoll?

Wer sich einmal für eine Photovoltaik-Anlage entschieden hat, blickt meist auf gute Erfahrungen zurück. Warum also nicht erweitern, wenn noch Platz vorhanden ist?
Schmuckbild

Hype um Debitkarte von Trade Republic: Was ist dran?

Über eine Million Interessierte standen zu Anfang 2024 angeblich auf einer Warteliste, um die neue Debitkarte von Trade Republic zu ergattern. Wir erklären, was hinter dem Hype steckt und worauf Verbraucher:innen achten sollen.
Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Berechnung verschiedener Geldbeträge mit Taschenrechner

Geldanlage als Rente auszahlen

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Geldanlage mit regelmäßigen Auszahlungen für die eigene Rente einzusetzen. In dieser Folge erklärt Niels Nauhauser im Gespräch mit Niklaas Haskamp, welche Optionen es gibt und was Sie beachten müssen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.