Menü

Lebensmittel: Sichere Lagerung und Zubereitung

Stand:

Unsere Lebensmittel sind in der Regel sicher und qualitativ hochwertig. Dennoch kann es zu Infektionen kommen. Ursache ist meist unzureichende Hygiene bei Aufbewahrung und Zubereitung.

On

Erkrankungen durch Lebensmittel werden vor allem durch Bakterien und Viren verursacht. Diese finden sich überall dort, wo die Lebensbedingungen günstig sind, zum Beispiel auf den Lebensmitteln selbst, an den Händen, den Arbeitsflächen sogar im Kühlschrank oder an Spülgerätschaften und Handtüchern. Mit Krankheitserregern verunreinigte Speisen können Durchfall, Erbrechen und ernste Lebensmittelvergiftungen verursachen.

Damit Sie Ihre Mahlzeiten zu Hause dennoch sicher genießen können, sind Kenntnisse im Umgang mit Lebensmitteln, über deren Lagerung und Zubereitung notwendig.

 

Risikopersonen

 

Insbesondere ältere Menschen, Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sowie Kinder und Schwangere weisen eine höhere Empfindlichkeit gegenüber Erregern von Lebensmittelinfektionen auf.

Besonders empfindliche Lebensmittel

Tierische Lebensmittel, also Fleisch, insbesondere Geflügel, Wurstwaren, Eier, Milch oder (Räucher-)fisch sind besonders empfindlich und bieten Krankheitserregern guten Nährboden. Auch rohe oder unzureichend gegarte Fleischgerichte (inkl. Brathähnchen) und Wurstwaren, Feinkostsalate sind leicht verderbliche Ware.

Gerade Speisen mit rohen Eiern wie selbst hergestellte Mayonnaisesalate oder Desserts wie Tiramisu, Mousse au chocolat gelten als Risikolebensmittel. Zudem können pflanzliche Lebensmittel wie Rohkost- oder Schnittsalate mit Keimen verunreinigt sein, die Lebensmittelinfektionen verursachen.

Nicht zuletzt können sogar gefrorene Beeren z.B. mit Noroviren belastet sein. Greifen Sie deshalb auf frische Früchte der Saison - für Smoothie, Dessert oder Sommergetränk - zurück oder erhitzen Sie die Beeren ausreichend, bevor diese wieder gekühlt werden oder in das Gericht wandern.

Letztlich stellen auch vollends gegarte Speisen, die jedoch anschließend unzureichend gekühlt wurden, eine mögliche Quelle für Lebensmittelinfektionen dar.

Fünf grundsätzliche Hygieneregeln

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät, folgende "Fünf-Schlüsselstrategie" für sichere Lebensmittel zu beachten:

  • Halte Hände und Arbeitsflächen in der Küche sauber
  • Trenne rohe und gekochte Speisen
  • Erhitze Lebensmittel sorgfältig
  • Lagere Lebensmittel bei "sicheren" Temperaturen
  • Verwende sauberes Wasser und saubere Ausgangsprodukte.

Und im Notfall?

Gehen Sie zum Arzt, wenn Krankheitssymptome wie Durchfall und Erbrechen auftreten.