Eiweißpulver

Stand:
Off

Eiweißprodukte wie Proteinshakes und -pulver sind allgegenwärtig. Aber brauchen Sportlerinnen und Sportler diese Produkte wirklich, um ihren Eiweißbedarf zu decken? Unsere Ernährungsexpertin Heike Silber spricht mit Niklaas Haskamp darüber, warum wir im Freizeitsportbereich gut auf solche Produkte verzichten können.

Wer regelmäßig Sport treibt, hat noch nicht unbedingt einen erhöhten Eiweißbedarf. Auch bei gezieltem Muskelaufbau erhöht sich der Eiweißbedarf nur geringfügig. Heike Silber erklärt, wie man den persönlichen Eiweißbedarf errechnet und mit einem Ernährungstagebuch herausfindet, wie viel Eiweiß man über die Ernährung aufnimmt und ob ein Mangel besteht. Welche Lebensmittel enthalten viel Eiweiß? Was bedeutet biologische Wertigkeit? Wann sollte ich Eiweiß zu mir nehmen, um das Training optimal zu unterstützen? Und was passiert, wenn ich zu viel Eiweiß aufnehme? Außerdem geht es um Werbeversprechen auf Eiweißprodukten und die Frage, warum sie so boomen, obwohl man gut ohne sie auskommen kann.

Hören Sie gleich rein:

 

Sie wollen mehr hören? Hier finden Sie alle Folgen des Verbraucherfunks: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/podcast


Weitere Informationen:

Auf der Webseite der Verbraucherzentrale finden Sie zahlreiche Informationen rund um Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel im Sport:

Aminosäuren für Freizeitsportler - besser als ein kleines Steak?

Nahrungsergänzungsmittel für Sportler - Mit Pillen als erster durchs Ziel?

Magnesium beim Sport - Krampf lass nach?

Vitamin B 6 - Wirklich Power für's Gehirn?

Die Tabellen zum Errechnen des Eiweißgehalts von Lebensmitteln stellen wir im Dokument "Eiweißpulver - Mein Tagesspeiseplan" rechts oben als Download für Sie zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie zudem bei der Sporthochschule Köln: Sporternährung


Weitere Angebote:

Online-Seminar "Eiweißpulver": Im kostenlosen Online-Seminar gibt unsere Ernährungsexpertin Heike Silber die wichtigsten Infos rund um Eiweißprodukte für Sport und Muskelaufbau. Berechnen Sie mit uns Ihren persönlichen Eiweißbedarf und bringen Sie auch Ihre eigenen Fragen mit! Melden Sie sich gleich an: den nächsten Termin finden Sie hier.

Die Verbraucherzentrale führt Workshops für Schulklassen durch: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/lebensmittel/fitness-to-go-eiweissshakes-und-riegel-20663
Sie können uns unter dem E-Mailadresse ernaehrung@vz-bw.de auch für Vorträge oder Online-Seminare zu diesem Thema anfragen.

Sind Ihnen auch fragwürdige Werbeversprechen von Produkten aufgefallen oder haben Sie Fragen zum Thema? Gerne können Sie uns Ihre Meldungen und Fragen direkt an ernaehrung@vz-bw.de schicken.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Podcast haben, schreiben Sie uns an online@vz-bw.de - wir sind gespannt auf Ihr Feedback!