Kostenloses Online-Seminar "Solarstrom von Balkon und Terrasse praktisch umgesetzt" am 28. Mai um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Stromsperre vermeiden

Stand:
Was passiert genau bei einer Stromsperre? Wann dürfen Stromanbieter mir den Strom abklemmen? Wie kann ich verhindern, dass es dazu kommt? Diese Fragen beantwortet die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in der ersten Podcast-Folge. In der zweiten Folge geht es um die Abwendungsvereinbarung, die eine drohende Stromsperre verhindern kann.
Stromrechnung mit Abschlagszahlung

Wenn der Energieanbieter den Strom abklemmt, ist das für die Betroffenen ein echter Albtraum. Leider sind auch im reichen Bundesland Baden-Württemberg immer wieder Haushalte davon bedroht – 2020 wurden im Südwesten ungefähr 15 000 Stromsperren durchgeführt. Mit Tipps und Beratungsangeboten hilft die Verbraucherzentrale Betroffenen, eine Stromsperre zu verhindern.

Off

Zu diesem Thema spricht Niklaas Haskamp mit Nadja Barocke, der Referentin für Einkommensschwache Haushalte im Energieprojekt und Matthias Bauer, dem Leiter der Abteilung Bauen, Wohnen, Energie.

Die drei erklären Schritt für Schritt, wie es zu einer Stromsperre kommt und welche Auflagen Stromanbieter erfüllen müssen, bevor sie sperren dürfen.

Bevor der Strom tatsächlich abgeklemmt wird, gibt es verschiedene Möglichkeiten, das zu verhindern. Wie das funktioniert und wo man sich Hilfe holen kann, erfahren Sie auch in Folge 2. Hier bekommen Sie alle Informationen zur Abwendungsvereinbarung. Der wichtigste Tipp dabei: Schnell handeln und dazu Unterstützungsangebote nützen.

Hören Sie jetzt rein!

 

 

Sie wollen mehr hören? Hier finden Sie alle Folgen des Verbraucherfunks: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/podcast


Infos zur Stromsperre zum Nachlesen:

Stromsperre - was nun?


Spezielles Angebot in Mannheim und Tübingen:

  • Informationsbroschüre für die Pilotstandorte Mannheim und Tübingen (Sie erhalten die Broschüre in verschiedenen Beratungsstellen vor Ort. Oder schreiben Sie eine E-Mail an nadja.barocke@vz-bw.de - wir senden Ihnen die Broschüre kostenfrei zu.)
  • Vortragsveranstaltungen zum Thema und Sprechstunden – die genauen Infos hierzu können Sie auf unserer Homepage finden sobald diese verfügbar sind.

Lassen Sie sich persönlich beraten!

Kostenlos und überall in Baden-Württemberg: Basischeck (Überblick über Strom- und Wärmeverbrauch und Tipps, wie Sie mit einfachen Mitteln Energie sparen können)

Bei Fragen rund um die Energieabrechnung und den Anbieterwechsel können Sie sich an unsere Fach- und Rechtsberatung wenden. Eine Übersicht zu den Beratungsmöglichkeiten und Preisen finden Sie hier.

Wir bieten regelmäßig kostenlose Online-Seminare zum Energiesparen an: Die Termine finden Sie hier.

Stift und Münzen liegen auf einer Stromrechnung.

Strom, Gas, Heizöl – Tipps und Hilfen rund um Ihre Energieverträge

Den Stromanbieter wechseln oder ein Problem mit dem Gasanbieter lösen? Unsere Übersicht rund um Energieverträge hilft weiter. Prüfen Sie Rechnungen, Preiserhöhungen, Boni und Guthabenauszahlungen. Finden Sie günstige, faire Tarife. Setzen Sie bei Problemen Ihre Rechte durch.

Gefördert vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Vermittlungsportal muss auf Einreise-/Durchreiseautorisierung hinweisen

Informationen über eine Durchreiseautorisierung „ESTA“ zu Transitzwecken sind wesentliches Merkmal der Dienstleistung Flug. Diese wesentliche Information darf auch Reisevermittler nicht vorenthalten werden.

Preiserhöhungsankündigung nicht rechtzeitig erfolgt - Urteil rechtskräftig

Voxenergie hat sich bei der Ankündigung der Strompreisehöhung nicht an die gesetzlichen Fristen gehalten und den Strompreis trotzdem erhöht.
Solaranlage auf einem Dach

Photovoltaik und Warmwasser

Bei Trinkwassererwärmung mittels Sonnenenergie denkt man zuerst an Solarthermie, also der Übertragung der in Kollektoren gewonnenen Sonnenwärme auf das Trinkwasser. Doch auch Strom aus Photovoltaik kann Warmwasser für den Haushalt erzeugen. Das ist besonders dann interessant, wenn die Photovoltaikanlage aufgrund ihrer Größe etwas mehr Strom erzeugt, also sowieso im Haushalt benötigt wird. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg stellt drei Möglichkeiten vor.
Steigende Aktienkurse

Aktienanalysen per Abo oder Börsenbrief: gefährlich und riskant!

Aktien-Analyse-Anbieter und kostenpflichtige Börsenbriefe werben mit unseriösen Versprechen für hohe Renditen, die völlig unrealistisch sind. Wir erläutern, weshalb wir vor derartigen Angeboten warnen.
Kopf aus Glas mit Tabletten und Pillen

Endlich Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe?

Es ist eine langjährige Forderung der Verbraucherzentralen: Einheitliche europäische Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln.