Kostenloses Online-Seminar "Geldanlage mit ETFs" am 8. Mai um 18 Uhr. Jetzt hier anmelden und bequem von zuhause aus teilnehmen.

Das Ende des Sparens?

Stand:
Ist das Sparen wie wir es kennen am Ende? In der Podcast-Folge erklärt Finanzexperte Niels Nauhauser, warum Niedrigzinsen das Sparen nicht unmöglich machen. Und er gibt Tipps, wie Verbraucher jetzt reagieren sollten, wenn sie Geld anlegen möchten, und wie Kreditnehmer schnell profitieren können.
Off

Ist das Sparen wie wir es kennen am Ende? In dieser Podcast-Folge spricht Niklaas Haskamp mit unserem Finanzexperten Niels Nauhauser darüber, ob die Niedrigzinsphase nur schlecht für Verbraucher ist oder ob es auch Vorteile gibt.
Wie kam es eigentlich zur Niedrigzinsphase? Hat sich das Thema Sparen damit erledigt? Oder wie sollten Verbraucher jetzt vorgehen, wenn sie Geld für später zurücklegen möchten? Können Kreditnehmer mit fester Zinsbindung trotzdem von den Niedrigzinsen profitieren? 

Hören Sie gleich rein:

 

Sie wollen mehr hören? Hier finden Sie alle Folgen des Verbraucherfunks: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/podcast


Unsere Infos zum Sparen bei Niedrigzinsen:

Kosten reduzieren:

Wenn Sie Sparverträge mit hohen Kosten durch Produkte mit geringen Kosten (z.B. ETF-Sparpläne) ersetzen, können Sie Verluste durch niedrige Zinsen entgegenwirken.

Rendite steigern:

Wie viel Risiko Sie in Kauf nehmen wollen, um die Rendite Ihrer Geldanlage zu steigern, können Sie mit unserer Rendite-Drehscheibe ermitteln.

Kredite umschulden:

Zehn Jahre nach Auszahlung der Kreditsumme haben Kreditnehmer das Recht, das Darlehen mit einer Frist von 6 Monaten zu kündigen. Auch bei einer Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren müssen Sie in diesem Fall keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen.

Unser Beratungsangebot:

Private Altersvorsorge und Geldanlage

Immobilienfinanzierung

Vorfälligkeitsentschädigung

Münzen und Scheine und ein Taschenrechner auf dem Tisch

Online-Seminar: Altersvorsorge bei Niedrigzinsen

Am Mittwoch, 28.9.2022, 18:00 Uhr - mit unserem Finanzexperten Niels Nauhauser.

Neuer Podcast: Warum Negativzinsen Unsinn sind - ein Beitrag von Durchleuchtet, der Verbraucherfunk, dem Podcast der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Podcast: Warum Negativzinsen Unsinn sind

Müssen Banken wegen der Zinspolitik der EZB sogenannte Negativzinsen von Verbrauchern nehmen? Wir sagen: nein, das müssen sie nicht. Und sie dürfen es auch gar nicht. Was Banken dürfen, warum sie so gern von Negativzinsen sprechen und welche Rechte Verbraucher haben, darüber reden Niels Nauhauser und Niklaas Haskamp in dieser Podcast-Folge.

Schmuckbild

Ran die neuen Fördertöpfe

Mit der Novellierung des Gebäude-Energie-Gesetzes (GEG) haben sich die Förderrichtlinien verändert. Wer sein Haus sanieren, die Heizung austauschen oder optimieren möchte, kann auf verschiedene Fördermöglichkeiten zugreifen.
Rentnerin kontrolliert Unterlagen

Tipps zur Heizkostenabrechnung: Von Abrechnungszeitraum bis Verteilerschlüssel

Mit dem nahenden Ende der Heizperiode flattert vielen Verbraucher:innen die Heizkostenabrechnung ins Haus. Wenn die Energiekosten steigen, können teils hohe Nachzahlungen fällig werden.

Forderungsschreiben wegen angeblichem Falschparken

Eine Rechtsanwaltsgesellschaft versuchte in irreführender Weise für Auftraggeber Zahlungs- und Kostenerstattungsansprüche durchzusetzen. Dagegen ging die Verbraucherzentrale in erster Instanz erfolgreich vor. Die Gegenseite hat Berufung eingelegt.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.